WOHNEN IM ALTER

Erkelenz_80_01

1 2 3 4 5 6 7 8 33 WOHNEN IM ALTER Selbstständig Wohnen in vertrauter Umgebung Selbstständiges und selbstbestimmtes Wohnen so lange wie möglich – das wollen die meisten Menschen. Über 90 Prozent der älteren Generation leben in einer ganz normalen Wohnung. Vielen ist es wichtig, so lange wie möglich in der vertrauten Wohnumgebung zu bleiben – auch wenn sie auf Hilfe und Pflege angewiesen sind. Denn Wohnen ist nicht nur ein Grundbedürfnis. Die Wohnung eines Menschen ist gleichzeitig Ausdruck seiner Persönlichkeit, privater Rückzugsort und Raum für die Begegnung mit Angehörigen, Freunden und Nachbarn, kurz: ein Zuhause. Es ist wichtig, schon früh über die Zukunft, was das Wohnen anbelangt, nachzudenken und sich zu informieren. Ein großes Informationsangebot hält das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bereit. Auf den Internetseiten des Ministeriums finden Sie und Ihre Angehörigen wertvolle Anregungen, Checklisten, weiterführende Informationen, Kontaktadressen und vieles mehr. Dort erfahren Sie auch, wo Sie kostenlose Broschüren bestellen können. www.serviceportal-zuhause-im-Alter.de Auszugsweise finden Sie hier ein wenig „Lesestoff“: (Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) Zuhause im Alter Ihre altersgerechte Wohnung – rechtzeitig planen und umbauen Mit vierzig Jahren überlegen, wie man mit sechzig wohnen will? Kaum jemand macht sich in der Mitte des Lebens Gedanken darüber, wie sie oder er später einmal leben will. Dabei gehört es zu den wichtigsten Vorbereitungen für das Alter, sich frühzeitig Gedanken darüber zu machen, wie und wo man später wohnen möchte. Denn gerade im Alter hat die Wohnqualität entscheidenden Einfluss auf Lebensfreude, Sozialkontakte und das allgemeine Wohlbefinden. Wenn Sie in Ihrer vertrauten Umgebung, Ihrer langjährigen Mietwohnung oder dem Eigenheim bleiben möchten, sollten Sie Ihre Wohnsituation vorausschauend prüfen: den Zustand Ihrer Wohnung ebenso wie die Situation im Wohnumfeld. Um möglichst lange in der persönlichen und vertrauten Umgebung bleiben zu können, ist es wichtig, dass ■■die Wohnung entsprechend ausgestattet ist, ■■das Wohnumfeld bedarfsgerecht ist und ■■bei Bedarf entsprechende Hilfen und soziale Netze im Umfeld verfügbar sind oder eventuell aufgebaut werden können.


Erkelenz_80_01
To see the actual publication please follow the link above